Dressage gone wild: Part 3

Photo via @nicolegizelle on Instagram.

Eastern Hay 770x170-March

 

Dressage gone wild: Part 3

Dressage isn’t usually thought of as an adrenaline junkie sport. When things are going how they are supposed to go, it looks calm, controlled and precise. But when horses are involved anything can happen. These photos and videos are proof that dressage can get very wild in a split second…

 

Sassy.

 

Oh my.

 

Halting at ‘X’ is overrated.

 

FREEDOM.

 

Going on the bit is overrated.

 

Trot poles are hard.

Happy #failfriday Heute beginnt für mich wieder der erst des Lebens 😅 mein Urlaub ist vorbei und ich mach mich auf in die arbeit. Wahnsinn wie schnell doch mal knapp sechs Wochen vorbei sind. Ich konnte in diesen sechs Wochen viel mit meinen Mädels machen. Auch wenn wir bei der dicken wieder einen großen Rückschritt hatten. Macht aber auch nichts das gehört dazu. Was ihr auf dem Bild seht ist eigentlich bei ihr ziemlich normal gewesen anfangs. Das treten nach einer Stange. Sie hat anfangs nach allem getreten. Ihre Beine waren so ein heikles Thema für sie. Aber mittlerweile kann man beruhigt hufeauskratzen, Behang schneiden und sogar waschen klappt einwandfrei ohne Diskussion. Wobei mir der baldige schmiedtermin noch etwas Angst bereitet. Wir üben fleißig aber da der letzte für mich unschön ausging bekomm ich jetzt schon Kopfschmerzen wenn ich daran denk 🙈 habt einen tollen Freitag und kommt gut ins Wochenende ❤️ #blackkyber #fail #fraiday #eskadron #pferdetrends #problempferdmitherz #equestrian #besthorseoutfits #pferd #instahorse #horseofinstagram #bayernspferde #horsefail

A post shared by Nadja (@bonjourbellvue) on

 

Is this a new movement?

 

Not even side reins can get this horse’s head down.

 

Maybe a little too round?

 

This horse had enough dressage for one day.

 

This sums it up…

Scroll for more top stories on Eventing Connect